NEU: die bipothek!



Anerkannte Selbsthilfegruppe seit 2004 und Mitglied von:



Wir sind bipolar. Nicht verrückt!

"Hallo! Mein Name ist Max und ich bin bipolar!"

 

Glaubt man dem Fernsehen, muss es wohl so oder so ähnlich sein, wenn sich ein "Neuer" bei einer Selbsthilfegruppe vorstellt. Es sitzen alle im Kreis, fassen sich an den Händen und haben sich alle lieb. Ist man dann noch an einer bipolaren Störung erkrankt, kann schnell das Gefühl aufkommen, schlussendlich bei den "Irren" angekommen zu sein. Aber entspricht das der Realität? Nein. Wir sind bipolar. Nicht verrückt!

 

Mag sein, dass Sie unseren Titel als recht provokant empfinden.

Als Betroffene einer psychischen Erkrankung müssen wir jedoch jeden Tag mit Vorurteilen und der Stigmatisierung des "Verrücktseins" leben. Doch wer uns in der Gruppe besucht wird feststellen, dass dem nicht so ist. Normale Menschen, männlich und weiblich, jung und alt, mit und ohne Beruf, Akademiker und Arbeiter. Sie verbindet eines gemeinsam: Die bipolare Störung.

Jeder für sich ein wertvoller Mensch trägt in der Gruppe mit Rat, Wissen und Emphatie dazu bei, sich gegenseitig zu unterstützen, Mut zu spenden und Verständnis aufzubringen, welches bei Menschen ohne Erkrankung oftmals fehlt.

Und ob Sie es glauben oder nicht: Bei uns wird viel gelacht! Ja auch Depressive können lachen - wenn sie in einem wertefreien Umfeld sitzen und ohne Vorverurteilung reden dürfen. Klar ist natürlich, dass alles was bei uns gesagt wird, auch in der Gruppe bleibt.

 

"Manchmal fehlen die Worte und manchmal fehlen die, die sie verstehen."

 

Wir sind alle bipolar Betroffene.

 

Wir freuen uns auf Sie!



Wann und wo wir uns treffen.

Unsere Gruppe trifft sich jeden 1. und 3. Montag im Monat von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr.

 

Wir treffen uns auch in den Schulferien, an Feiertagen fällt der Termin ersatzlos aus. Die nächsten Termine finden Sie rechts im Kalender. Reguläre Treffen werden in rot als "Gruppentreffen" angezeigt, Zusatzveranstaltungen in grün.


Wir treffen uns im Raum 3 des Paritätischen Zentrums, Dahlweg 112 in 48153 Münster. Dort befinden sich auch die Räume der Selbsthilfe-Kontaktstelle.

 

Zur Selbsthilfe-Kontaktstelle gelangen Sie gut mit dem Fahrrad oder mit dem Bus. Anreise mit dem Bus ab Bahnhof, Bahnsteig B: Linie 5 Haltestelle „Timmerscheidtstr.“ oder „Scheibenstr.“ Buslinie 1 und 9 Haltestelle „Metzerstr.“ oder „Königsweg“. Hier geht es zur Fahrplanauskunft der Stadt Münster

Anreise mit dem Auto: Aus Richtung A 1 und A 43 fahren Sie am Autobahnkreuz Münster Süd am schnellsten über die Umgehungsstraße (B 51) und nehmen die Ausfahrt Halle Münsterland. Biegen Sie links ab auf die Robert-Bosch-Straße, sofort wieder links auf den Industrieweg und dann rechts auf den Dahlweg. Aus Warendorf kommend (B 51) gleiche Ausfahrt Halle Münsterland und direkt links auf den Industrieweg.


Auf der linken Seite liegt der Skaters Palace. Nach ca. 100 Metern auf der linken Seite befindet sich die Nr. 112, ein charmantes Gebäude mit türkisen Fenstern. Der Eingang befindet sich links neben dem Haupteingang. Der Raum 3 ist im Erdgeschoss.

 



Kontakt.

Sie möchten an unserem Treffen teilnehmen und Menschen kennenlernen, die das Gleiche erleben wie Sie? Oder haben Sie einfach nur eine Frage? Dann nutzen Sie das Kontaktformular oder kontaktieren Sie direkt unseren Ansprechpartner.

 

Alle Anfragen und Telefonate werden selbstverständlich absolut vertraulich behandelt und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Kontaktformular

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Direkter Kontakt zu unserem Ansprechpartner

Unser Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe ist wie jeder andere Teilnehmer der Gruppe bipolar. Mit über 20 Jahren Krankheitserfahrung kann er vielleicht die ein oder andere Frage bereits im Vorfeld klären.

 

Vielleicht kann er Sie auch einfach dazu ermuntern, unsere Gruppe zu besuchen, damit Sie ein eigenes Bild von Menschen mit einer bipolaren Störung bekommen.

 

Unser Ansprechpartner ist nicht jederzeit zu erreichen. Sie werden also bei einem telefonischen Kontakt wahrscheinlich den Anrufbeantworter hören. Sprechen Sie frei von der Seele auf, er wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

 

Natürlich können Sie ihm auch eine Mail schreiben.

 

Daniel Meyer

Mobil: 0151 15566820

Mail: selbsthilfe [at] bipolar-muenster.de